Behörden, Formulare, Dokumente, Dienstanweisungen, Organigramme und andere Einrichtungen und Ausdrucksformen der „verwalteten Welt“ (Adorno) tauchten auch in unseren vorangegangenen Arbeiten immer wieder auf. Nun stellen wir diese ins Zentrum des neuen Projekts. Einen Schwerpunkt bilden dabei Zeichnungen von Gebäuden und Innenansichten verschiedener Dienst- und Außenstellen der Zentralen Verwaltung. Darüber hinaus liegt der Focus auf behördlichen und anderen Anweisungen, Vorschriften, Hinweisen, Zusätzen und Erläuterungen sowie den Vertreter*innen der Zentralen Verwaltung, ihren Funktionen, ihrem Auftreten und weiteren Facetten ihrer Persönlichkeit. Auf einer weiteren Ebene werden wir uns auf Literatur, Filme und andere künstlerische Werke, die sich mit diesen Themen beschäftigt haben beziehen bzw. diese einbeziehen (Stichworte: Kafka, Marcuse, Dystopische Filme wie Brazil oder THX 1138 beziehen).

Es geht darum mit den Mitteln der Zeichnung ein Bild
von visuellen wie sprachlichen Ausdrucksformen eines tragenden Elements unserer gesellschaftlichen Realität
zu entwickeln, welches uns ebenso vertraut wie fremd ist. Klarheit und Erkenntnis sind dabei allerdings keineswegs angestrebt, sondern vielmehr geht es darum sich in Gängen, Dienstzimmern, Nebengebäuden, Vorschriften und Zuständigkeiten zu verlieren.




Norbert Bauer / Ralf Tekaat
Zentrale Verwaltung | 2018/19 |
about 150 drawings | mixed media |
each 30 x 21 cm |


info